Bannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Familie

Die Vorfahren von Heinrich-Ernst-Kromer stammen aus Birkendorf (heute: Ühlingen-Birkendorf). Sein Großvater Dionys Kromer (1792 – 1840) heiratete die ebenfalls aus Birkendorf stammende Marie Kaiser (1795 – 1858) und hatte 12 Kinder. Als neuntes Kind wurde sein Vater Dorus Kromer am 4. April 1829 in Birkendorf in eine Bauernfamilie hineingeboren. Als Dorus Kromer um die zehn Jahre alt war, kauften seine Eltern den auf der Gemarkung Riedern am Wald liegenden Weilerhof. Dorus besuchte hier die Volkschule, war aber mit dem Gelernten nie zufrieden, denn er wollte mehr wissen. Im Alter von 22 Jahren überwarf er sich mit einem seiner Brüder und beschloss, sein Glück in der Ferne zu suchen. Bereits verlobt, versprach er seiner Braut Maria Maurer (Bürgermeisters Marei) aus Riedern am Wald, dass er in drei bis 6 Jahren wieder zurückkehren wolle. Mit der Heimat und seiner Braut hielt er per Post regelmäßig Verbindung. In der Nacht des 4. Oktober 1860 gelangte Dorus Kromer – der noch dreimal nach Amerika gehen sollte – nach Riedern am Wald zurück und heiratete seine Braut. 1866 begab sich Dorus Kromer erneut nach Amerika um die Hinterlassenschaften seines ebenfalls ausgewanderten Bruders, der von einem Chinesen ermordet wurde, zu ordnen. Während dieser Zeit wurde Heinrich Ernst Kromer am 26.September 1866 in Riedern am Wald geboren. Sein Vater Dorus Kromer sah seinen Sohn erst fünfzehn Monate später nach der Rückkehr von seiner zweiten Amerikafahrt. In der Folgezeit wanderten die Geschwister von Heinrich Ernst Kromer auch nach Amerika aus. Dorus Kromer pendelte noch zweimal zwischen den Kontinenten und starb, während seiner vierten Fahrt, am 10. September 1905 in Fruitvale nahe San Franzisco.